47446falsetruefalse0truetrue

Informationen zu unserem Spielbetrieb

Aufgrund der geltenden Bestimmungen zur Eindämmung der Ausbreitung des Coronavirus (COVID-19) verlängern wir die Einstellung unseres Spielbetriebs bis einschließlich 31. Mai. Sollten Sie Tickets für diesen Zeitraum haben, finden Sie hier alle Informationen zum weiteren Vorgehen.

Aktuelle Informationen

Broadway Backwards

Das Musicalevent „Broadway Backwards“ war 2019 am Hamburger Schmidt Theater mit Stars wie Isabel Dörfler, Marion Campbell („The Voice“) und der Grande Dame des Musicals, Angelika Milster, das erste Format, das bekannte Musicalsongs in vertauschten (Geschlechter-)Rollen mit großem Erfolg auf deutsche Bühnen gebracht hat. Zum ersten Mal trafen Aladdina auf Evito und Gräfin Krolock auf Katze Grizabello. Die Moderation übernahmen Kim Fisher („Riverboat“) und der erste in der Öffentlichkeit stehende Transgender-Darsteller Brix Schaumburg. VIP-Gäste waren neben Schmidt-Theaterchef Corny Littmann Hamburgs Zweite Bürgermeisterin Katharina Fegebank (Schirmherrin des weltweit ersten Transgender-Tanz-Ensembles Transparence Theatre), Travestie-Star Megy B. und Choreograf Marvin Smith, der schon für Michael Jackson, Madonna und Helene Fischer gearbeitet hat.

Bei der Show wurden über 6.000 Euro für den guten Zweck gesammelt, u. a. für das Transgender-Kinder-Hilfsnetzwerk. Mit der Berichterstattung in NDR, Bild, Abendblatt, Mopo, Zeit, Welt und vielen weiteren mehr waren „Broadway Backwards“ über mehrere Wochen deutschlandweit in den Medien.

Schweren Herzens haben sich die Organisator*innen nun aufgrund der neuen Verschärfung der Corona-Auflagen entschieden, die geplante Zweitauflage von „Broadway Backwards“ am 22. Februar 2021 abzusagen. In der aktuellen Lage sind sichere Planungen in der Live-Entertainment-Branche, die es für ein solches Spenden-Gala-Event benötigt, leider nicht zu treffen. An einer alternativen Lösung wird mit Hochdruck gearbeitet.

Sollten Sie Tickets für diese Veranstaltung haben, finden Sie hier alle Informationen zum weiteren Vorgehen.

Produktionsteam

Musikalische Leitung: Roun Zieverink
Regie: Kolja Schallenberg
Choreografie: diverse