Operette für zwei schwule Tenöre

Der Grafiker Tobi und der Krankenpfleger Jan haben sich ein gemeinsames Leben auf dem Land aufgebaut: Ein eigenes Häuschen mit Garten samt Obstbäumen, selbstgemachter Konfitüre zum Frühstück und freundlich grüßenden Nachbarn. Die beiden haben sich auf dem jährlichen Schützenfest kennengelernt und ineinander verliebt, nachdem Tobi Berlin und der schwulen Szene dort den Rücken gekehrt hat, um seinen Traum vom idyllischen Leben auf dem Land zu leben. Doch während Tobi das Dorf idealisiert, hält es Jan, der seine Heimat nie verlassen hatte, dort kaum noch aus …

Das mit schwungvollen Ohrwürmern, neuen Operettenschlagern und deftigen Schmachtwalzern wie „Champagner von Aldi“, „Mein Fetisch ist die Operette“ und „Ich steh total auf Jens Riewa“ ausgestattete Stück erzählt eine moderne, brüllend komische, aber immer auch berührende Geschichte über schwules Leben zwischen Liebe und Sex, Stolz und Selbstzweifel sowie Landidylle und Großstadtszene.

Seit der Uraufführung im Berliner BKA-Theater im Oktober 2021 wird die „Operette für zwei schwule Tenöre“ von Florian Ludewig (Musik) und Johannes Kram (Text) von Publikum und Presse gleichermaßen gefeiert und wurde zum Dauerbrenner. „So kann sich schwules Leben von heute in ein kultiges Bühnenwunder verwandeln”, schreibt das Berliner Szenemagazin „Siegessäule“, „ein großer Spaß“ der Tagesspiegel und auch das Bühnen-Magazin Orpheus empfiehlt: „Hingehen – unbedingt!“

Das Stück feiert die Wiedergeburt der Berliner Operette, ein Genre, das in den 1920ern Rollenbilder strapazierte und lustvoll Diversität zelebrierte. Hundert Jahre später führt die „Operette für zwei schwule Tenöre“ als weltweit erste queere Operette diese Tradition mit viel Witz und Herzblut fort. 2022 wurde die „schwule Operette“ mit dem Deutschen Musical Theaterpreis in der Kategorie „Beste Liedtexte“ ausgezeichnet und erhielt eine Nominierung in der Kategorie „Bestes Buch“.

Schmidtchen Theater Reeperbahn
5. - 16.6.2024
Schmidtchen

Mi 19 Uhr, Do 19.30 Uhr, Fr+Sa 20 Uhr

Preise: ab 28,30 €


In Kooperation mit dem BKA-Theater Berlin

Die Nächsten VORSTELLUNGEN
Mi 05.06.
19:00 Uhr
Buchen
Do 06.06.
19:30 Uhr
Buchen
Fr 07.06.
20:00 Uhr
Buchen
Kreativteam

Musik: Florian Ludewig
Buch & Liedtexte: Johannes Kram
Regie: Johannes Kram und Marco Krämer-Eis
Musikalische Leitung: Florian Ludewig
Choreografie: Michael Heller
Orchester-Arrangements & Musikproduktion: Martin Rosengarten


Darsteller

Tobi: Torben Rose
Jan: Alexander Irrgang

Company:
Steffen Gerstle, Tim Grimme, Joshua Beck

Aus unserem Gästebuch

Sven
27.05.23Operette für zwei schwule Tenöre Was für eine tolle Show!! Hammer die beiden Tenöre … und die Tänzer/ Sänger! Wir haben und toll unterhalten gefühlt, sehr Kurzweilig. Wir haben direkt Karten für Freunde gekauft.
Kai Detig
26.05.23Operette für zwei schwule Tenöre Der Champagner unter den Musicals ! Mit das Beste, was es je im Schmidtchen gab… Schauspielerisch, gesanglich, tänzerisch absolut 1A Qualität !! Und saukomische, treffende & berührende Texte bei toller Musik…. MUST SEE…. Wer nicht geht, hat selber Schuld….

Zum Schutz deiner Persönlichkeitssphäre ist die Verknüpfung mit dem Video-Streaming-Dienst deaktiviert. Per Klick aktivierst du die Verknüpfung. Wenn du das Video lädst, akzeptierst du damit die Datenschutzrichtlinien des Video-Streaming-Dienstes. Weitere Informationen zu den Datenschutzrichtlinien des Video-Streaming-Dienstes findest du hier: Google - Privacy & Terms

Schau doch auch mal rein:


präsentiert von: