Torsten Hammann

Torsten Hammann

Der Schauspieler und Sänger Torsten Hammann hat bereits auf diversen Hamburger Bühnen gespielt, so z. B. im Thalia Theater, dem Ernst Deutsch Theater, dem Altonaer Theater oder auch immer wieder am St. Pauli Theater, wo er u. a. in „Anatevka“ zu sehen war. Seit 1996 gastiert Torsten regelmäßig an den drei Schmidt-Bühnen: Im Schmidts Tivoli spielte er in der Kinorevue „Oscar“, in der Musicalbearbeitung von „Ein Sommernachts­traum“ sowie in der Schlagerrevue „Fifty Fifty“ und verkörperte die Rolle des Kjell Barne in der deutschsprachigen Erstaufführung des norwegischen Theatererfolgs „Elling“. Die kleinen Zuschauer im Schmidt Theater begeisterte er in „Es war einmal – 7 Märchen auf einen Streich“, „Der kleine Störtebeker“ sowie bereits in der Uraufführung von „Der Räuber Hotzenplotz“. 2015 feierte er als Koberer Oliver mit seinem Kiez-Solo „Komma rein hier!“ eine umjubelte Uraufführung im Schmidtchen. Der noch größere Teil des Publikums dürfte Torsten Hammann jedoch aus Film und Fernsehen kennen. Er ist ein viel beschäftigter Darsteller und drehte bereits mit Regie-Größen wie Fatih Akin, Werner Herzog und Sönke Wortmann. Neben zahlreichen Spielfilmen war er u. a. in den Fernsehserien „Küsten­wache“, „Tatort“, „Wilsberg“, „Großstadtrevier“, „Soko Wismar“, „Heldt“ und „Hubert und Staller“ zu sehen. Darüber hinaus ist Torsten als Autor tätig.