Tom Schimon

Tom Schimon

Nach Abschluss des Lehrgangs für Musical an der Universität für Musik und darstellende Kunst in Wien studierte Tom Schimon an der Bayerischen Theaterakademie August Everding in München. Er spielte an Theatern wie dem Staatstheater am Gärtnerplatz, dem Theater Bielefeld, dem Deutschen Theater München, dem Staatstheater Kassel, der Oper Leipzig, der Volksoper Wien, den Freilichtspielen Tecklenburg, den Luisenburgfestspielen Wunsiedel, den Festspielen Bad Hersfeld, dem Pfalztheater Kaiserslautern, dem Nationaltheater Mannheim und dem Theater Basel. Zu seinen Engagements gehörten Rollen wie Toby in „Sweeney Todd“, Hans in „Into the Wood“, Action und Riff in „West Side Story“, Henrik in „A Little Night Music“, Nick in „Fame“, der 1. Ganove in „Kiss Me, Kate!“, die drei Männer in „Die spinnen, die Römer“, Angel in „RENT“, Jamie in „The Last Five Years“, die Titelrolle in „Pumuckl“, Joey in „Sister Act“ sowie Abraham in „Altar Boyz“ in der Bar jeder Vernunft Berlin. In dieser Spielzeit ist Tom außerdem als Henry in „Next To Normal“ am Staatstheater Kassel und in der Hauptrolle in „Tom Sawyer“ an der Komischen Oper Berlin zu sehen. In New York, USA wurde Tom Schimon 2016 mit dem Carolyn Weber Award der Lotte Lenya Competition für herausragende Kreativität in der Gestaltung eines vielfältigen Programms und außergewöhnliche Sensibilität für Text/Musik-Beziehungen ausgezeichnet.

Spielt in: