Siegmar Tonk

Siegmar Tonk steht seit über zwanzig Jahren auf der Bühne. Er wurde an der Stage School of Music, Dance and Drama in Hamburg ausgebildet. Sein erstes Engagement führte ihn mit „Grease“ nach Frankfurt, Zürich und Düsseldorf. Anschließend spielte er den Pharao in „Joseph“ in Essen sowie Munkustrap und Rum Tum Tugger in „Cats“. Es folgten Engagements u. a. im „Weißen Rössl“, „The Fantastics“ und in „West Side Story“. Er war Teil der Premierenbesetzung von „Mamma Mia!“ in Hamburg und gehörte zur Weltpremierencast von Udo Jürgens‘ „Ich war noch niemals in New York“. Zuvor war er bereits im Dauerbrenner „Heiße Ecke“ im Schmidts Tivoli zu sehen. 2011 stand er als steppender Cowboy in „Crazy for you“ und in „Jesus Christ Superstar“ bei den Sommerfestspielen Tecklenburg auf der Bühne. Im Sommer 2012 verkörperte er die Hauptrolle in „High Fidelity“ am Altonaer Theater in Hamburg. 2013 spielte er im Stadttheater St. Gallen in „Moses“ und im Sommer erneut in Tecklenburg, diesmal in „Der Schuh des Manitu“. In den letzten vier Jahren war er Dauergast an der Oper Kiel, zunächst in „Kiss Me, Kate“ und „My Fair Lady“, dann als Che in „Evita“ und zuletzt als Mr. Sheinkopf in „Fame“. Als Autor hat er verschiedene musikalische Lesungen, Liederabende und Dinnertheaterprojekte auf die Bühne gebracht. Im Sommer 2018 ging es für ihn zum zweiten Mal nach 2016 auf ein großes Schiff: Er arbeitete als Conférencier und Entertainer im Nachtclub auf der Aida Prima. 2019 war er mit dem Musical „Das ist Wahnsinn“ mit den Hits von Wolfgang Petry auf Deutschland-Tournee.

Spielt in: