Götz Fuhrmann

Foto: Tim Koller

Schon während seiner Ausbildung in Schauspiel und Gesang in Kassel spielte Götz Fuhrmann am dortigen Staatstheater. Es folgten Engagements an der Münchner Schauspielbühne sowie Tourneen durch Deutschland, Österreich und die Schweiz. 1991 gab er den Don José in der Tivoli-Eröffnungsproduktion „Marlene Jaschke ist Carmen“. Anschließend studierte er ein Jahr lang Schauspiel in Rom, übernahm Rollen in großen Tivoli-Produktionen wie „Cabaret“ und „Im Weißen Rössl“ und war an anderen Hamburger Bühnen wie dem Neuen Theater oder dem Imperial Theater beschäftigt. In „Buddy Holly“ spielte er Joe Mauldin, den Bassisten der Crickets. Darüber hinaus fertigt er professionelle Handpuppen für Theater, Film und Fernsehen – so auch für die Schmidt-Musicals „Villa Sonnenschein“ und „Cindy Reller“ sowie die Familienmusicals „Der Räuber Hotzenplotz“ und „Der kleine Störtebeker“, in denen er auch auf der Bühne Klein und Groß zu begeistern weiß. Im Schmidt Theater war Götz zuletzt als Käpt’n in „Die Königs vom Kiez“ sowie in „Cindy Reller“, „Tschüssikowski!“ und „Schmidts Ritz“ zu sehen.

Spielt in: