Franziska Lessing

Franziska Lessing erhielt ihre Ausbildung an der Universität der Künste in Berlin. Es folgten Engagements als Lisa und Baby Houseman in „Dirty Dancing“ an der Neuen Flora Hamburg und als Luise Müller in „Heidi – Das Musical Teil 2“ auf der Seebühne Walenstadt. Sie war die Sally Bowles in „Cabaret“ an den Vereinigten Bühnen Bozen und am Tipi am Kanzleramt Berlin, spielte unter der Regie von Stefan Huber die Niki in „Sweet Charity“ am Stadttheater Nürnberg, die Zeitel in „Anatevka“ bei den Bad Hersfelder Festspielen und war außerdem in den Uraufführungen „Gotthelf“ auf der Thuner Seebühne sowie „Die Schweizermacher“ und zuletzt „Io Senza Te“ in Zürich zu sehen. Als Gesangssolistin war sie auf der MS Europa engagiert und tritt außerdem regelmäßig im Schloss Sargans in der Schweiz auf. Von 2012 bis 2015 verkörperte sie unter anderem die Gloria in der Uraufführung von „Rocky“ im Operettenhaus Hamburg. Zuletzt begeisterte Franziska im Schmidt Theater in der Titelrolle in „Cindy Reller“ sowie als Marie in „Die Königs vom Kiez“ das Publikum.