Bernadette Fröhlich

Bernadette Fröhlich

Bernadette Olivia Fröhlich entdeckte schon sehr früh ihre Leidenschaft, auf der Bühne zu stehen. Bereits im Alter von zweieinhalb Jahren wirkte sie in „Anatevka“ unter der Regie des damaligen Intendanten des Stadttheaters Klagenfurt, Dietmar Pflegerl, im Theater an der Wien mit, sowie später dann in „Rienzi“, „Madame Butterfly“ und „Wozzek“ an der Wiener Staatsoper. Im Sommer 2015 konnte man sie im Theater im Bunker in Mödling in der Inszenierung „Inferno – Grüße aus der Hölle“ sehen, im Winter darauf tanzte sie im Raimund Theater bei der „Musical Christmas Gala“. Am Stadttheater Klagenfurt spielte Bernadette 2016 unter der Leitung von Baayork Lee die Rolle der Kristine in „A Chorus Line“. Danach konnte man sie dort im Kindermusical „Der Lebkuchenmann“ als Fräulein Pfeffer und anschließend in den Musicals „Gypsy“ als Agnes und im „Zauberer von OZ“ im Ensemble sehen. Außerdem tanzte und vor allem steppte sie 2018 mit großer Begeisterung bei der Operette „Maske in Blau“ an der Bühne Baden. Im Sommer 2017/18 folgte ein Engagement als Tänzerin bei den Bregenzer Festspielen in der Produktion „Carmen“. 2018 hatte sie ihr Debüt an der Volksoper in Wien in der Produktion „Gypsy“ und kehrte 2019 für das Musical „Evita“ nach Klagenfurt ans Stadttheater zurück. Im Winter 2019 tourte sie mit der Produktion „Die Weihnachtsbäckerei“, in Kooperation mit dem Schmidts Tivoli in Hamburg, durch ganz Deutschland. 2020 erhielt sie ihr Zertifikat für Luftakrobatik an einer Zirkusschule in London. Danach war sie singen, tanzend, schauspielernd und mit luftakrobatischen Einlagen in den Musicals „Das Dschungelbuch“ und „Annie get your gun“ am Stadttheater Klagenfurt zu sehen.

Spielt in: