Benjamin Zobrys

Der Berliner stand bereits mit acht Jahren für „Das Traumschiff“ vor der Kamera, Auftritte in Serien wie „Ein Heim für Tiere“ oder „Praxis Bülowbogen“ folgten. Nach seinem Diplomstudiengang an der Universität der Künste in Berlin spielte Benjamin Zobrys zahlreiche Hauptrollen in Theaterstücken und Musicals, u. a. in „Jumping Jack“, „Die rote Zora“, „Hello Dolly“ und „West Side Story“. Das Schmidt-Publikum kennt ihn aus „Villa Sonnenschein“, „Die Königs vom Kiez“, „Heiße Ecke“ und „Swinging St. Pauli“. In letzterem war Benjamin Zobrys auch in der Berliner Fassung von und mit Helmut Baumann zu sehen. Darüber hinaus war er als Choreograf für „My Fair Lady“ und „Die Drei von der Tankstelle“ im Hamburger Engelsaal sowie für „Das Dschungelbuch“, „Villa Sonnenschein“, „Cindy Reller“ und „Tschüssikowski!“ im Schmidt Theater tätig. Außerdem erarbeitete Benjamin Zobrys die Choreografien zu den Schmidt-Kinderstücken „Räuber Hotzenplotz“, „Es war einmal – 7 Märchen auf einen Streich“, in dem er auch als Schneiderlein zu sehen war, sowie für „Der kleine Störtebeker“, wo er ebenfalls die Titelrolle spielte. Für die Uraufführung von „Die Weihnachtsbäckerei“ im Schmidts Tivoli ist er ebenfalls als Choreograf verantwortlich.

Beteiligt an:

0