Schmidtchens Comedy-BÄM

Comedy & Kabarett im Schmidtchen Theater. Reeperbahn.

Bleib neugierig!

Happy Birthday, Schmidtchen: Im Juni 2016 feiert die jüngste und kleinste Schmidt-Bühne ihren ersten Geburtstag – mit Schmidtchens Comedy-BÄM, einer extragroßen Portion Comedy, die den ganzen Sommer über am Spielbudenplatz serviert wird. An knapp 50 Abenden geben sich von Anfang Juni bis Mitte September im Schmidtchen die Humorexperten das Mikro in die Hand.

Von Frontalentertainment bis Hardcore-Comedy, von gut gelauntem Rock ‘n‘ Roll mit humorvollen deutschen Texten bis zu hinreißend-hintergründiger Puppencomedy, von klassischem Stand-up bis zu Comedy-Zauberei reicht das Spektrum der Künstler, die es allesamt zu entdecken lohnt.

Tickets: 18 € - 28 €
zzgl. 2€ Systemgebühr

Die Comedians:

Archie Clapp | 1.-4.6

Das Geld liegt auf der Fensterbank, Marie | 8.-11.6

Mirja Regensburg | 22.-25.6

Andrea Bongers | 6.-9.7

Robert Alan & Stefan Danziger | 15.7

Götz Frittrang | 20., 22.- 23.7

Topas | 27.-29.7

Heinrich del Core | 3.-6.8

Maxi Gstettenbauer | 17.-20.8

Marcel Kösling | 26. + 27.8

Karsten Kaie | 2.9+ 3.9

Tonträger | 11.9

Bembers | 16.-17.9

Archie Clapp

„Clappe, das ist Kunst!“ – 90 Minuten Frontalentertainment
HAMBURG-PREMIERE

Wenn Comedians zaubern könnten, wenn Zauberkünstler lustig wären, wenn Akrobaten auch mal daneben greifen würden und berühmte Maler abstrakter Bilder zugeben würden, dass sie nicht mal ein Pferd zeichnen können: Dann, ja dann wäre die Welt ein besserer Ort. Dann wäre die Welt ein bisschen „Archie“.

1. bis 4.6.2016 im Schmidtchen Theater. Reeperbahn.

Das Geld liegt auf der Fensterbank, Marie

„Paradiesseits“

Diesseits von Eden und jenseits aller Genregrenzen haben Wiebke Eymess und Friedolin Müller ihre eigene Form des Kabaretts gefunden: federleichter Witz und unterhaltsamer Tiefsinn, absurd-komische Dialoge und verstörend-schöne bis schön-verstörende Lieder auf Saiten- und zahlreichen Schrumpfinstrumenten.

8.-11.6.2016 im Schmidtchen Theater. Reeperbahn.

Mirja Regensburg

„Mädelsabend“
HAMBURG-PREMIERE

In ihrem abendfüllenden Soloprogramm zeigt Mirja Regensburg die Verrücktheit des Lebens auf. Sie verzweifelt nicht oder scheitert, denn sie nimmt das Leben mit Humor. Lassen Sie sich von dem fröhlichen Wirbelwind anstecken, der vor keinem Thema Halt macht.

22.-25.6.2016 im Schmidtchen Theater. Reeperbahn.

Andrea Bongers

„Bis in die Puppen“

Kind weg, Mann weg, Hund tot – und jetzt? Geht’s ab: Bis in die Puppen! Andrea Bongers, Kabarettistin, Sängerin und Puppenspielerin aus Hamburg, bringt jede Menge Erfahrung mit und kippt sie auf die Bühne: Anni B. singt und spielt – mit und ohne Puppen über Be- und Erziehung.

6.-9.7.2016 im Schmidtchen Theater. Reeperbahn.

Robert Alan & Stefan Danziger

„Der Big Bang“

Wir präsentieren gleich zwei großartige Newcomer an einem Abend, die man nicht verpassen darf: den Musik-Comedian Robert Alan und den Stand-up-Comedian Stefan Danziger!

15.7.2016 im Schmidtchen Theater. Reeperbahn.

Götz Frittrang

„Götzseidank“
HAMBURG-PREMIERE

Götz Frittrang schmiedet Texte zu einer wortgewaltigen Legierung aus bitterbösem Witz und liebenswerter Komik. Schnörkellos, wuchtig und doch von feinem Schliff. Der studierte Germanist schärft, schleift, spitzt zu und mit jeder kunstvoll ausgeführten Pointe, springt der Funke auf das Publikum über.

22.+23.7.2016 im Schmidtchen Theater. Reeperbahn.

Topas

„Gerät außer Kontrolle“

TOPAS erforscht die Psyche von Apparaten und wie sie uns auf die Nerven gehen. Er kämpft mannhaft mit Handys, Sprechanlagen und Bewegungsmeldern.

27.-29.7.2016 im Schmidtchen Theater. Reeperbahn.

Heinrich del Core

„Alles halb so wild“
HAMBURG-PREMIERE

Der Italo-Schwabe Heinrich Del Core macht unterhaltsamstes Comedy-Kabarett. Seine Geschichten konstruiert er nicht, sondern schöpft sie aus dem prallen Leben und überzeichnet sie, wo nötig, gekonnt und mit einer verschmitzten Leichtigkeit.

3.-6.8.2016 im Schmidtchen Theater. Reeperbahn.

Maxi Gstettenbauer

„Maxipedia“

„Maxipedia“ ist der digitale Knigge für jedermann und beantwortet die wichtigsten Fragen von heute. Was ist ein Hipster und wie ignoriert man ihn? Wie spricht man eigentlich Threema aus? Und weiß zumindest die NSA, wann Mama Geburtstag hat?

17. bis 20.8.2016 im Schmidtchen Theater. Reeperbahn.

Marcel Kösling

„Keine halben Sachen“

Wir schreiben das Jahr 2016. Ein Jahr, dessen Frühling schon als Herbst durchgeht. Der Dax fällt auf unter drei Meter fünfzig. Das Fischstäbchen ist vom Aussterben bedroht. Marcel Kösling erkennt sofort: Es ist Zeit, sich auf das Wesentliche zu konzentrieren.

26.-27.8.2016 im Schmidtchen Theater. Reeperbahn.

Karsten Kaie

„Ne Million ist so schnell weg“

Kreuzfahrt „all inclusive" – von Weihnachten bis Silvester, von Buenos Aires nach Paku Paku, von der Finanzkrise zur Kaninchenjagd. In Karsten Kaies neuem Programm erleben die Zuschauer Captain’s Dinner und Poolgespräche und augenzwinkernde Abrechnung mit Deutschland, Europa und der ganzen Welt.

31.8.-3.9.2016 im Schmidtchen Theater. Reeperbahn.

Tonträger

„Leiser Lärm“

Tonträger bringen in ihrem Programm „Leiser Lärm“ gut gelaunten Rock 'n' Roll mit humorvollen, deutschen Texten auf Theater- und Kleinkunstbühnen. Ohrwurm-Melodien gehen Hand in Hand mit Wortwitz, verspielte Arrangements treffen auf wohlgereimte, mal subtile, mal skurrile Geschichten.

11.9.2016 im Schmidtchen Theater. Reeperbahn.

Bembers

„Rock and Roll Jesus“
HAMBURG-PREMIERE

Die Lichtgestalt der deutschen Hardcore-Comedy ist der superharte Super-Hirte im schwarzen Schafspelz. Das neue Programm ist übrigens neuer als das Neue Testament, aber inhaltlich mit ähnlich wirrem Zeug gespickt.

16.-17.9.2016 im Schmidtchen Theater. Reeperbahn.

präsentiert von: