Spielbudenfestival

Die Schau der großen Straßenkünste und Kuriositäten

Die Corny Littmann Stiftung für Kunst und Kultur präsentierte im vergangenen Sommer zum ersten Mal das Spielbudenfestival, ein internationales Festival für Straßentheater mit knapp 25 Künstlerinnen und Künstlern. Damit knüpft die Stiftung an die alten Traditionen der Spielbuden und Kuriositäten der Gaukler und Künstler auf dem Spielbudenplatz an, dort wo auch einst Hagenbeck die ersten Tiere zur Schau stellte.

Die Vorbereitungen für das zweite Festival, welches vom 22. bis 24. Juli 2022 auf dem Spielbudenplatz, im Herzen von St. Pauli, stattfinden wird, laufen auf Hochtouren.
Auch in diesem Jahr wird das Festival wieder kosten- und barrierefrei für alle Hamburger*innen sowie Besucher*innen der Hansestadt zugänglich sein. Die Stiftung hofft auf ein buntes, diverses und internationales Publikum und hat in diesem Zuge Künstler*innen aus der ganzen Welt eingeladen, um zur Völkerverständigung beizutragen.

Mit dabei sind rund 15 Acts aus den Bereichen Artistik, Zauberei, Comedy, Musik und Kuriositäten. Die weiteste Anreise hat Jay Che aus Singapur, der das Hamburger Publikum mit seinem „Ping Pong Circus“ begeistern wird – eine Nummer, in der er mit sichtbaren und unsichtbaren Tischtennis-Bällen jonglieren, zaubern und mit den Zuschauer*innen ein fulminantes Match auf dem Platz hinlegen wird.

Auch der Publikumsliebling des vergangenen Sommers, das spanische Theaterensemble Cia la Tal, wird mit zwei neuen Programmen aus Barcelona anreisen. Das Highlight wird die Gruppe Geschwister Weisheit sein: die seit 1900 größte Hochseilshow Europas. Das Familienunternehmen aus Gotha wird quer über den Spielbudenplatz ein Seil in atemberaubender Höhe spannen und akrobatische Höchstleistungen präsentieren.

Zweimannhoch, frei auf Stühlen stehend und mit beeindruckenden Pyramiden, wie der Fahrrad-Spagat-Pyramide, fesseln die Weisheits ihr Publikum. Höhepunkt der Show wird der Augenblick sein, wenn die Gruppe mit drei Motorrädern auf Drahtseilen quer über den Spielbudenplatz fahren wird. Zudem begrüßt die Stiftung in diesem Jahr auch einen tierischen Gast. Leonid Beljakov wird mit seinem vierbeinigen Freund eine einzigartige, humorvolle Hunde-Show darbieten. Das Publikum darf sich außerdem auf Zauberei von Tobi van Deisner, Alexander Merk und dem Schotten Ted McKoy freuen, auf erstklassige, komödiantische Artistik von Noah Chorny am Laternenmast, Jens Ohle auf der Leiter und Bikerina auf dem BMX-Rad, auf einzigartige Clownerie und Improvisation von Shiva Grings und dem Kaosclown sowie auf Musik von Sunshine Brass.

Der Sonntag startet schließlich mit einem ökumenischen Gottesdienst von Pfarrer Karl Schultz und Pastorin Sandra Starfinger, bevor es heißt: Manege frei für den Familienzirkus. 8 Kinder und Jugendliche aus verschiedenen Hamburger
Zirkusschulen präsentieren auf dem Spielbudenplatz ihr Können. Coronabedingt hatten diese Schulen kaum Auftrittsmöglichkeiten, sodass die Corny Littmann Stiftung den kleinen Artist*innen eine Plattform bieten möchte. Durch das Programm führen wird Konrad Stöckel – ein Gesicht der Schmidt Theater. Der Zauberer ist durch seine wissenschaftlichen Comedy-Shows deutschlandweit bekannt.

Die Corny Littmann Stiftung für Kunst und Kultur freut sich auf ein buntes, vielfältiges Festival für Groß und Klein.

22. - 24.7.2022
Spielbudenplatz

Der Eintritt ist frei.
 

Weitere Informationen