56447falsetruefalse0truetrue

Das Schmidt Theater beim Hamburger Kultursommer

Vom 15. Juli bis 16. August feiert der Hamburger Kultursommer unter dem Motto „Play Out Loud“ den Neustart der Kultur mit einem bunten, vielfältigen Programm in der ganzen Hansestadt. Und das Schmidt Theater ist mit dabei: An drei Tagen, von Freitag, den 30. Juli bis Sonntag, den 1. August bespielt die Kiezbühne den Spielbudenplatz direkt vor den Theatertüren. Sängerin, Schauspielerin und Musicalstar Carolin Fortenbacher, die A-cappella-Gruppe LaLeLu mit einem Best-of sowie das Quintett Albers Ahoi mit seiner „Musik in Matrosenhosen“ freuen sich auf ein gut gelauntes Open-Air-Publikum, dazu gibt es die legendäre „Schmidt Show“ mit ihrem einmaligen Mix aus Comedy, Musik und Artistik zum ersten Mal in der Freiluft-Version.

56453truetruefalse0truetrue

LaLeLu – A-cappella-Comedy

„Best of LaLeLu“

 Sie können gut singen. Sie sehen gut aus. Sie sind wahnsinnig komisch. Und sie brauchen kein einziges Instrument, um mit kiloweise Spaß zu rocken. Denn das, was die vier Stimmakrobaten tun, ist einzigartig und vielschichtig: Ist das jetzt ein A-cappella-Konzert oder Musikkabarett mit politischen Seitenhieben oder einfach sinnbefreiter Spaß aus Liebe zur Musik? Alles zusammen, denn Frank Valet, Sanna Nyman, Jan Melzer und Tobias Hanf tun nur das, was ihnen gefällt: LaLeLu ist nichts zu hoch, kein Niveau zu niedrig und kein Ton zu schwer. Sechzehn Programme, über dreihundert Lieder und das Beste an einem Abend: Ob Enrique  Iglesias, Herbert Grönemeyer, Angela Merkel, Freddie Mercury oder The Black Eyed Peas – LaLeLu surfen virtuos durch die Musikgeschichte, kreuzen verschiedene Stile, erfinden neue und parodieren genüsslich von Oper bis AC/DC alles, was nicht bei drei auf den Bäumen ist. Und wenn LaLeLu mit allen Hits des letzten Jahrhunderts in zehn Minuten auftrumpft und die Menge kocht, dann überraschen die vier Stimmakrobaten ihr Publikum mit einem berührenden Lied voller warmer Akkorde. A cappella pur.

Freitag, den 30. Juli 2021 um 17 und 20 Uhr auf dem Spielbudenplatz

 

Albers Ahoi!

„Musik in Matrosenhosen“

Diese Band macht mächtig Spaß und strotzt vor guter Laune. Mit Albers Ahoi! kommt frischer Wind aus dem Hafen Hamburgs. Das Quintett interpretiert in ungewöhnlicher Besetzung maritime Lieder, alte Gassenhauer und Chansons ganz neu. In einer Formation, die an eine Marching Band erinnert, laden die fünf Männer in Matrosenhosen ihr Publikum auf eine musikalische Reise von Hamburg nach Haiti ein – immer dabei die witzigen Anekdoten, die mit viel Humor und Poesie sowie stets einem Augenzwinkern serviert werden. Das Seemannsgarn und die Fülle an musikalischen Finessen machen das Programm generationsübergreifend zu einem kurzweiligen Erlebnis. Von Salzburg bis nach Sylt haben sich die musikalischen Seemänner weit über die Grenzen Hamburgs zu einem Geheimtipp entwickelt. Immer nah am Publikum entführt ihr facettenreiches Repertoire über die Gebrüder Wolf und Heidi Kabel zu ihrem Namensgeber Hans Albers. Passend zu seinem 130. Geburtstag präsentieren die waschechten Hamburger mit viel Lebenslust und Herzblut ihr neues Programm „Und über uns der Himmel“. Gute-Laune-Musik zum Schunkeln, Lachen und Träumen.

Freitag, den 30. Juli 2021 um 18.30 und 21.30 Uhr auf dem Spielbudenplatz

 

„Die legendäre Schmidt Show“

Das Original aus dem Schmidt Theater

Seit über 30 Jahren sorgt die „Schmidt Mitternachtsshow“ auf dem Hamburger Kiez für grandios gute Unterhaltung zu später Stunde: Im traditionsreichen Schmidt Theater öffnete sich (vor der pandemischen Zwangspause) jeden Samstag um 24 Uhr der Vorhang für einen einmaligen Mix aus wahnwitziger Comedy, wunderbarer Musik und tollkühner Akrobatik! Jetzt stellen die Stars der Comedyszene ihre Entertainerqualitäten beim Hamburger Kultursommer in einer Freiluft-Version unter Beweis und präsentieren einmaliges Varieté mit wunderbaren Künstlern und bunten Überraschungsgästen.

In den 90er-Jahren wurde das Schmidt Theater mit der „Schmidt Show“ – damals von Corny Littmann, Marlene Jaschke und Lilo Wanders moderiert – durch die Ausstrahlung in den dritten Fernsehprogrammen bundesweit bekannt. Seitdem ist die Show ein Highlight jedes Reeperbahnbummels. Das Original von der Reeperbahn – schrill, schräg und gnadenlos!

Samstag, den 31. Juli 2021 um 19 und 22 Uhr auf dem Spielbudenplatz

 

Carolin Fortenbacher

„Caro unplugged“

Wer La Fortenbacher je erlebt hat, weiß: Niemand kann es so wie sie. In ihrem Soloabend singt sich Carolin Fortenbacher mit ihrer oktavenreichen Stimme durch die Welt der Hits – von Abba über Puccini bis zu Michael Jackson. Begleitet wird sie dabei von dem Gitarristen und Sänger Sebastian Treu. Je nach Stimmung hoch-komisch oder tief-sinnig, aber vor allem ehrlich und rundum musikalisch gehen beide auf eine paradiesische Reise.

Sonntag, den 1.8. um 15 und 19 Uhr auf dem Spielbudenplatz