Musical / Revue im Schmidtchen Theater. Reeperbahn.

„Gabi Mut“

Vom Leben geschlagert

Wende gut, alles gut? Mit Gabi Mut geht’s jedenfalls kräftig abwärts seit der Einheit. Kathi Damerow erzählt die Geschichte eines Ost-Schlagersternchens, dem mit der Wiedervereinigung die eigene Geschichte gehörig auf die Füße fällt. Das ist dramatisch, komisch, anrührend und vor allem musikalisch – denn „Irgendwo wird immer ein Schlager gesungen“ ...

Kathi Damerow kennen Schmidt-Fans als unnachahmliche Imbisswirtin Margot und Co. aus dem St. Pauli Musical „Heiße Ecke“. Jetzt bringt sie ihr erstes Solostück auf die Bühne – und übernimmt selbst die Titelrolle. Regie führt Kathis ehemaliger „Heiße Ecke“-Kollege Maarten Flügge. Die Musik (darunter so einige schmissige Schlager-Ohrwürmer) stammt von Lukas Nimscheck, der mit seiner Band Deine Freunde kürzlich den Hamburger Musikpreis gewann. Für den 27-Jährigen ist es die erste Musicalkomposition.

Wende gut, alles gut? Mit Gabi Mut geht’s jedenfalls kräftig abwärts seit der Einheit. Kathi Damerows selbst geschriebenes Ein-Frau-Stück erzählt die Geschichte eines Ost-Schlagersternchens, dem mit der Wiedervereinigung die eigene Geschichte gehörig auf die Füße fällt. Das ist dramatisch, komisch, anrührend und vor allem musikalisch – denn „Irgendwo wird immer ein Schlager gesungen“ ...

Von und mit Kathi Damerow
Regie: Maarten Flügge
Musik: Lukas Nimscheck
Kostüm: Frank Kuder
Bühnenbild: Heiko de Boer
Maske: Jutta Rogler-Paries

15.3. – 15.4.2017 im Schmidtchen Theater. Reeperbahn.
Mi 19 Uhr, Do-Sa 20 Uhr

Preise:
19,80 € bis 36,30 €

zzgl. 2,- € Systemgebühr je Ticket

Die DDR, Anfang der Achtziger. Gabi Mut ist süße 16 und hat große Träume: Raus aus der heimischen Neubauplatte, weg vom Provinzmief und vor allem, endlich keine graue Maus in Wisent-Nietenhosen und Essengeld-Turnschuhen mehr sein. Sondern ein richtiger Schlagerstar mit Glitzerfummel und allem Pipapo! Und tatsächlich: Nach ihrem Sieg in der Talenteshow „Sprungbrett“ geht’s für Gabi richtig ab. Aber keine Karriere ohne die richtigen Kontakte – schon gar nicht in der DDR. Der unheimliche Stasi-Werner ist ab sofort Gabis ständiger Begleiter und „sich ein bisschen umhören“ im Auftrag des Sozialismus gehört jetzt eben notgedrungen dazu. Schließlich lauert der Feind ja überall – fatalerweise auch in Gestalt von Gabis bester Freundin Hella. Die galt schon zur Schulzeit als Landesverräterin und engagiert sich mittlerweile offen für die Bürgerbewegung Neues Forum. Und dann kommt – mitten im lang ersehnten Auftritt bei „Ein Kessel Buntes“ – die Wende und auf einen Schlag ist alles ganz anders. Da nützt Gabis „Berufsausweis für Schlagergesang“ nicht mehr viel. Schon gar nicht, als ihr die eigene Stasi-Aktivitäten um die Ohren fliegen ...

Wird Gabi Mut es schaffen, sich (und ihre Fans) mit der eigenen Vergangenheit auszusöhnen – und mit ihrer Freundin Hella? Und wird sie es auch im wiedervereinten Deutschland noch einmal auf die ganz große Showbühne schaffen?

Kathi Damerow kennen Schmidt-Fans vor allem durch das St. Pauli Musical „Heiße Ecke“: Fast 2 Millionen Zuschauer dürften sie mittlerweile u. a. als unnachahmliche Imbisswirtin Margot im Schmidts TIVOLI erlebt haben. Jetzt bringt sie ihr erstes Solostück auf die Bühne – und übernimmt selbst die Titelrolle. Regie führt Kathis ehemaliger „Heiße Ecke“-Kollege Maarten Flügge. Die Musik (darunter so einige schmissige Schlager-Ohrwürmer) stammt von Lukas Nimscheck, der mit seiner Band Deine Freunde kürzlich den Hamburger Musikpreis gewann. Für den 27-Jährigen ist es die erste Musicalkomposition.

Von und mit Kathi Damerow
Regie: Maarten Flügge
Musik: Lukas Nimscheck
Kostüm: Frank Kuder
Bühnenbild: Heiko de Boer
Maske: Jutta Rogler-Paries

15.3. – 15.4.2017 im Schmidtchen Theater. Reeperbahn.
Mi 19 Uhr, Do-Sa 20 Uhr

Preise:
19,80 € bis 36,30 €

zzgl. 2,- € Systemgebühr je Ticket


Das sagen unsere Gäste


Pressestimmen

„Kathi Damerow spielt hinreißend in einem Stück über eine Anti-Heldin, das für Schmidt-Verhältnisse überraschend viel subtilen Humor beinhaltet.“ musicalzentrale.de

„Kati Damerow, bekannt als die Wirtin des Schmidt-Schlagers ‚Heiße Ecke’, erweist sich in der Ost-West-Bio im Schmidtchen, die sie sich selbst auf den Leib geschrieben hat, als wahre Rampensau. Die Schlager des Mini-Musicals hat Lukas Nimschek umwerfend kitschig und witzig komponiert und die Inszenierung von Maarten Flügge lässt kein Klischee aus. Für reinsten Trash ist der Abend glatt zu intellektuell, zumal hier nicht zu altbekannten Schlagern mitgeklatscht wird, sondern zu bitterböser Satire. Da bleibt kein Auge trocken.“ Die Welt

„‚Gabi Mut’ ist nicht nur ein wirklich launiges Musical, das einen emotional an den Knöcheln packt und gnadenlos durch Höhen und Tiefen mitschleift – es ist auch ein schauspielerischer Kraftakt für die tolle Kathi Damerow, die die Show komplett allein bestreitet (was aber kaum auffällt, so gut ist sie).“ Hamburger Morgenpost

„Kathi Damerow erweist sich in dem Werk, das sie sich selbst auf den Leib geschrieben hat, als wahre Rampensau. Die Schlager, die Lukas Nimscheck mit Mut zum Kitsch und Sinn für Witz komponiert hat, sind Ohrwürmer, animieren das amüsierwillige Publikum jedes Mal aufs Neue zum Mitklatschen.“ Dresdner Neueste Nachrichten

„Vor trist-altmodischer Kulisse mit vergilbter Blümchentapete und Blick auf Plattenbauten nimmt die Darstellerin das Publikum mit auf eine Zeitreise in die DDR Anfang der 80er Jahre – voll skurril-komischer und nachdenklicher Momente sowie gefühlvoll-mitreißenden Liedern von Lukas Nimscheck. Das Publikum bangt und fühlt mit bei Gabis Erfolgen und Niederlagen, die nicht alles besser weiß, aber stark ist in ihrer Offenheit und Ehrlichkeit in dieser Ostalgieshow zwischen Erinnerung und Gegenwart.“ Dresdner Morgenpost


Pressestimmen

„Kathi Damerow spielt hinreißend in einem Stück über eine Anti-Heldin, das für Schmidt-Verhältnisse überraschend viel subtilen Humor beinhaltet.“ musicalzentrale.de

„Kati Damerow, bekannt als die Wirtin des Schmidt-Schlagers 'Heiße Ecke', erweist sich in der Ost-West-Bio im Schmidtchen, die sie sich selbst auf den Leib geschrieben hat, als wahre Rampensau. Die Schlager des Mini-Musicals hat Lukas Nimschek umwerfend kitschig und witzig komponiert und die Inszenierung von Maarten Flügge lässt kein Klischee aus. Für reinsten Trash ist der Abend glatt zu intellektuell, zumal hier nicht zu altbekannten Schlagern mitgeklatscht wird, sondern zu bitterböser Satire. Da bleibt kein Auge trocken.“ Die Welt

„'Gabi Mut' ist nicht nur ein wirklich launiges Musical, das einen emotional an den Knöcheln packt und gnadenlos durch Höhen und Tiefen mitschleift – es ist auch ein schauspielerischer Kraftakt für die tolle Kathi Damerow, die die Show komplett allein bestreitet (was aber kaum auffällt, so gut ist sie).“ Hamburger Morgenpost

„Kathi Damerow erweist sich in dem Werk, das sie sich selbst auf den Leib geschrieben hat, als wahre Rampensau. Die Schlager, die Lukas Nimscheck mit Mut zum Kitsch und Sinn für Witz komponiert hat, sind Ohrwürmer, animieren das amüsierwillige Publikum jedes Mal aufs Neue zum Mitklatschen.“ Dresdner Neueste Nachrichten

„Vor trist-altmodischer Kulisse mit vergilbter Blümchentapete und Blick auf Plattenbauten nimmt die Darstellerin das Publikum mit auf eine Zeitreise in die DDR Anfang der 80er Jahre – voll skurril-komischer und nachdenklicher Momente sowie gefühlvoll-mitreißenden Liedern von Lukas Nimscheck. Das Publikum bangt und fühlt mit bei Gabis Erfolgen und Niederlagen, die nicht alles besser weiß, aber stark ist in ihrer Offenheit und Ehrlichkeit in dieser Ostalgieshow zwischen Erinnerung und Gegenwart.“ Dresdner Morgenpost

präsentiert von:


SpielplanSaalplanPresse

Schmidtchen Theater. Reeperbahn. | Spielbudenplatz 21-22 | 20359 Hamburg
Tickets: 040 / 31 77 88-99

Die Ohrwürmer unseres Schlagersternchens gibt's nun auch zum Mitnehmen!

präsentiert von: