Musical / Revue im Schmidtchen Theater. Reeperbahn.

„Gaaanz ruhig“

Nik singt und ringt um Fassung

Die nächsten 3 Veranstaltungen

Ein Dithmarscher Jung und ein russischer Pianist prostituieren sich mit schlechter bayrischer Volksmusik vor Touristen in einer Kaschemme an der A7. Da drängt sich doch eine Frage auf: Verdammt, wie konnte es dazu nur kommen?

Ob als fescher Bergbauer oder tuntiger Stylist, als Höhlenkönigin oder Arzt, dem die Frauen vertrauen: Nik Breidenbach spielt sich mit Publikumserfolgen wie „Oh Alpenglühn!“, „Entführung aus dem Paradies“, „CAVEQUEEN“ und „Villa Sonnenschein“ seit Jahren in die Herzen der Schmidt-Besucher. In seinem ersten eigenen Soloprogramm zeigt uns der begnadete Schauspieler, Komödiant und Sänger jetzt einen etwas anderen Nik. Bei dem läuft’s nämlich gerade so gar nicht rund – weder beruflich noch privat. Doch das nächste große Projekt liegt vielleicht nur ein Handyklingeln entfernt ... Während Nik also auf den entscheidenden Anruf seiner Agentur wartet, der den Karriereknick endlich ausbeulen soll, hat er viel Zeit, über den Beruf des Schauspielers, über die Liebe und das Leben an sich zu sinnieren. Über Lampenfieber, Kollegenneid und wie man damit klarkommt, wenn das Leben einem Zitronen serviert. Wenn man für die großen Klassiker geboren ist und stattdessen im Schaufenster im Käsekostüm steckt und Werbung macht. Für Wurst. Und nicht mal hier die Hauptrolle spielt ... Und dann immer diese Fragen: Was machen Schauspieler eigentlich tagsüber? Machen die auch was Richtiges? Sind die eigentlich alle schwul? UND WARUM, VERDAMMT, RUFT KEINER AN? „Gaaanz ruhig“ – eine Seelenstrip-Soloshow von heiter bis hysterisch mit ganz, ganz viel Musik von Peter Fox über Dschingis Khan bis Herbert Grönemeyer, von Aretha Franklin und Dolly Parton bis Madonna.

Von und mit Nik Breidenbach
Regie: Marc Lippuner
Musikalische Leitung/Piano: Gleb Pavlov
Kostüm: Frank Kuder
Maske: Jutta Rogler-Paries
Bühnenbild: Heiko de Boer

26.4. – 13.5.2017 im Schmidtchen Theater. Reeperbahn.
Mi 19 Uhr, Do-Sa 20 Uhr

Preise:
19,80 bis 36,30 Euro

zzgl. 2,- € Systemgebühr je Ticket

Ein Dithmarscher Jung und ein russischer Pianist prostituieren sich mit schlechter bayrischer Volksmusik vor Touristen in einer Kaschemme an der A7. Da drängt sich doch eine Frage auf: Verdammt, wie konnte es dazu nur kommen?

Ob als fescher Bergbauer oder tuntiger Stylist, als Höhlenkönigin oder Arzt, dem die Frauen vertrauen: Nik Breidenbach spielt sich mit Publikumserfolgen wie „Oh Alpenglühn!“, „Entführung aus dem Paradies“, „CAVEQUEEN“ und „Villa Sonnenschein“ seit Jahren in die Herzen der Schmidt-Besucher. In seinem ersten eigenen Soloprogramm zeigt uns der begnadete Schauspieler, Komödiant und Sänger jetzt einen etwas anderen Nik. Bei dem läuft’s nämlich gerade so gar nicht rund – weder beruflich noch privat. Doch das nächste große Projekt liegt vielleicht nur ein Handyklingeln entfernt ...

Während Nik also auf den entscheidenden Anruf seiner Agentur wartet, der den Karriereknick endlich ausbeulen soll, hat er viel Zeit, über den Beruf des Schauspielers, über die Liebe und das Leben an sich zu sinnieren. Über Lampenfieber, Kollegenneid und wie man damit klarkommt, wenn das Leben einem Zitronen serviert. Wenn man für die großen Klassiker geboren ist und stattdessen im Schaufenster im Käsekostüm steckt und Werbung macht. Für Wurst. Und nicht mal hier die Hauptrolle spielt ... Und dann immer diese Fragen: Was machen Schauspieler eigentlich tagsüber? Machen die auch was Richtiges? Sind die eigentlich alle schwul? UND WARUM, VERDAMMT, RUFT KEINER AN? „Gaaanz ruhig“ – eine Seelenstrip-Soloshow von heiter bis hysterisch mit ganz, ganz viel Musik von Peter Fox über Dschingis Khan bis Herbert Grönemeyer, von Aretha Franklin und Dolly Parton bis Madonna.

Von und mit Nik Breidenbach
Regie: Marc Lippuner
Musikalische Leitung/Piano: Gleb Pavlov
Kostüm: Frank Kuder
Maske: Jutta Rogler-Paries
Bühnenbild: Heiko de Boer

26.4. – 13.5.2017 im Schmidtchen Theater. Reeperbahn.
Mi 19 Uhr, Do-Sa 20 Uhr

Preise:
19,80 bis 36,30 Euro

zzgl. 2,- € Systemgebühr je Ticket

Die nächsten 3 Veranstaltungen
Mi 26.04. 19:00 Buchen
Do 27.04. 20:00 Buchen
Fr 28.04. 20:00 Buchen
Alle Vorstellungen anzeigen

Pressestimmen

„Rund um eine Situation, in der nichts passiert außer warten, entfaltet Breidenbach ein kleines Universum seelisch-musikalischer Wechselbäder – die Grundidee der Revue ist clever. Sie gibt Breidenbach Gelegenheit, sein darstellerisches Können und seine tolle Stimme zu entfalten, mal traurig, mal komisch, zwischendurch sogar mit einer Socke als Handpuppe. (...) Zugabteil, Telefonzelle, Bett – überall lauert das Fallbeil des Lebens (genial minimalistisch: Heiko de Boers Bühnenbild). (...) Breidenbach und Pianist Gleb Pavlov zeigten sich perfekt eingespielt. Am Ende dankte das Publikum mit großem Applaus für einen tollen Musikabend.“ Hamburger Abendblatt

„Ein Plädoyer für die Gelassenheit mit Hits aus mehreren Jahrzehnten. (...) Nicht nur für diese Momente lohnt sich der Abend im Schmidtchen!“ NDR Nordtour

„Ein großartiger Start im Schmidtchen für die neue Soloshow von Nik Breidenbach, bei der der Schauspieler, Komödiant und Sänger alle seine Register zieht und am Ende mehr Blumensträuße entgegennehmen darf, als die meisten seiner weiblichen Kolleginnen.“ Hamburg im Blick

präsentiert von:


SpielplanSaalplanPresse

Schmidtchen Theater. Reeperbahn. | Spielbudenplatz 21-22 | 20359 Hamburg
Tickets: 040 / 31 77 88-99

präsentiert von: