Konzert im Schmidt Theater

„Fortenbacher singt Streisand“

Eine Hommage an Barbra Streisand? Das muss sich erstmal jemand trauen ... Und eine traut sich! An diesem Abend treffen zwei einmalige Künstlerinnen zu einer ganz besonderen Symbiose aufeinander: Zwei Sängerinnen, deren Stärke besonders in den großen Balladen liegt, die aber ebenso den Rhythmus im Blut haben. Zwei Charakterschauspielerinnen mit Hang zur Selbstironie und dem ultimativen Glamour-Faktor.

Die Fortenbacher nähert sich der Streisand und ihrer Musik mit höchstem Respekt und unbedingter Hingabe. Begleitet wird sie dabei von einem Trio musikalischer Hochkaräter: Lutz Krajenski, einer der profiliertesten Musiker der deutschen Pop- und Jazz-Szene (Roger Cicero u. a.) arrangiert die Musik so, wie’s der Fortenbacher gefällt: Songs wie „Woman in Love“, „Evergreen“, „The Way we were“ oder „Papa can you hear me“ bekommen ihre ganz eigene Note: Einflüsse aus dem Jazz, aber auch ganz moderne Sounds und Beats beflügeln die Musik und lassen dabei das Original nie vermissen.

Man darf gespannt sein auf ein einzigartiges Konzert: Elegant, humorvoll und ultracool.

Arrangements und musikalische Leitung, Piano / Keyboards: Lutz Krajenski
Bass: Achim Rafain
Schlagzeug: Paul Kaiser

29. – 31.1., 27.3., 26. + 27.6., 9. + 10.10.2018 im Schmidt Theater
Mo+Di 20 Uhr, Mi 19 Uhr

Preise:
23,10 € bis 45,10 €

zzgl. 2,- € Systemgebühr je Ticket

Eine Hommage an Barbra Streisand? Das muss sich erstmal jemand trauen ... Und eine traut sich! An diesem Abend treffen zwei einmalige Künstlerinnen zu einer ganz besonderen Symbiose aufeinander: Zwei Sängerinnen, deren Stärke besonders in den großen Balladen liegt, die aber ebenso den Rhythmus im Blut haben. Zwei Charakterschauspielerinnen mit Hang zur Selbstironie und dem ultimativen Glamour-Faktor.

Die Fortenbacher nähert sich der Streisand und ihrer Musik mit höchstem Respekt und unbedingter Hingabe. Begleitet wird sie dabei von einem Trio musikalischer Hochkaräter: Lutz Krajenski, einer der profiliertesten Musiker der deutschen Pop- und Jazz-Szene (Roger Cicero u. a.) arrangiert die Musik so, wie’s der Fortenbacher gefällt: Songs wie „Woman in Love“, „Evergreen“, „The Way we were“ oder „Papa can you hear me“ bekommen ihre ganz eigene Note: Einflüsse aus dem Jazz, aber auch ganz moderne Sounds und Beats beflügeln die Musik und lassen dabei das Original nie vermissen.

Man darf gespannt sein auf ein einzigartiges Konzert: Elegant, humorvoll und ultracool.

Arrangements und musikalische Leitung, Piano / Keyboards: Lutz Krajenski
Bass: Achim Rafain
Schlagzeug: Paul Kaiser

29. – 31.1., 27.3., 26. + 27.6., 9. + 10.10.2018 im Schmidt Theater
Mo+Di 20 Uhr, Mi 19 Uhr

Preise:
23,10 € bis 45,10 €

zzgl. 2,- € Systemgebühr je Ticket

Die nächsten 3 Veranstaltungen
Mo 29.01. 20:00 Buchen
Di 30.01. 20:00 Buchen
Mi 31.01. 19:00 Buchen
Alle Vorstellungen anzeigen

Der Vorverkauf für die Termine ab März 2018 startet in Kürze!


Gästestimmen

„Spitzenklasse!“
Selfhtml Stefan Z., Gästebuch

„Es war phantastisch, wir hatten einen sehr schönen Abend! Vielen Dank!“
Selfhtml Anja L., Gästebuch

„Hervorragende Leistung“
Selfhtml Margret, Gästebuch

präsentiert von:

präsentiert von:


SpielplanSaalplanPresse

Schmidtchen Theater. Reeperbahn. | Spielbudenplatz 21-22 | 20359 Hamburg
Tickets: 040 / 31 77 88-99

Gästestimmen

„Spitzenklasse!“
Selfhtml Stefan Z., Gästebuch

„Es war phantastisch, wir hatten einen sehr schönen Abend! Vielen Dank!“
Selfhtml Anja L., Gästebuch

„Hervorragende Leistung“
Selfhtml Margret, Gästebuch